Gewerbeausstellung war ein voller Erfolg

Bei dieser Gewerbeschau hat einfach alles gestimmt. Das Konzept, die Vielfalt der Aussteller, das Ausstellungsgelände, die Werbung, das Rahmenprogramm und das Wetter. Die exakte Zahl der Besucher maß natürlich niemand, aber es wird geschätzt, dass es weit mehr als 2.000 Gäste waren, die am Ausstellungstag bei strahlendem Sonnenschein gekommen waren.

Besucher wie Aussteller waren höchst zufrieden mit dieser Regionalmesse. Rainer Petri, Chef bei Petri Heizung & Sanitär aus Hohenstein, meinte er sei vollauf zufrieden mit der Resonanz an seinem Stand. Ähnlich äußerten sich fast alle befragten Ausstellerinnen und Aussteller. Anne und Ralf Bach von der Aarbergener Allianz Generalvertretung hatten sich ein Schätzspiel ausgedacht und konnten am Ende des Tages auf jede Menge ausgefüllter Antwortkarten verweisen. Am Stand von Glasermeister Jochen Wenzlitschke war das Gedränge ebenfalls durchgehend groß. Kein Wunder, denn er hatte sich eine kleine Demonstration einfallen lassen, die seinen Besuchern ganz praktisch zeigte, wie leicht es ist, ein ungesichertes Fenster aufzuhebeln.

Heizungs- und Sanitärfachmann Rainer Petri aus Hohenstein ist sehr zufrieden mit der Resonanz an seinem Stand auf der Gewerbeschau in Aarbergen 2016

Ein Standbesucher überzeugt sich selbst davon, wie einfach es sein kann, ein Fenster aufzuhebeln.

Neben den zweibeinigen Besuchern wurden den ganzen Sonntag über auch viele vierbeinige Gäste gesichtet. Es hatte sich vermutlich herumgesprochen unter den Aarbergener Katzen, Hunden und ihren Besitzern, dass das Futterhaus am Nahversorgungszentrum zum Sonntagsshopping eingeladen hatte.

Die Gemeinde Aarbergen hatte ihren Stand mit viel Informationsmaterial und einem kompetenten und motivierten Team ausgestattet, um bürgernah vor Ort Rede und Antwort zu stehen, vor allem zum Projekt „Vielfalt leben in Aarbergen“. Bürgermeister Udo Scheliga war darüber hinaus gemeinsam mit dem hessischen Innenminister, Peter Beuth, Ehrengast der Gewerbeschau.

Brücken bauen in Aarbergen. Gemeinde Aarbergen präsentiert sich mit einem engagierten Team auf unserer Gewerbeschau.

Aarbergens Bürgermeister Udo Scheliga und Hessens Innenminister Peter Beuth bei der Eröffnung der Gewerbeschau in Aarbergen.

Beide hielten kurze Begrüßungsansprachen und nahmen sich nach der Eröffnung der Veranstaltung durch Jens Diefenbach, 1. Vorsitzender des Gewerbekreises Aarbergen e.V., noch ausgiebig Zeit für einen Messerundgang. „Das war wirklich toll, wieviel Zeit sich die beiden Politiker für unsere Ausstellung und die Stände genommen haben“, sagte Katja Peteratzinger, die mit ihrer Agentur die Öffenlichkeitsarbeit und das Medienkonzept für den GKA betreut.

Katja Peteratzinger im Gespräch mit Hessens Innenminister Peter Beuth und Jens Diefenbach, GKA-Vorsitzender, über die Leistungen ihrer Werbeagentur Peteratzinger-Publishing und ihres Crossmediakonzeptes für die Bewerbung der Gewerbeschau 2016.

Die Besucher strömten den ganzen Tag über zahlreich. Sie waren außerdem neugierig und interessiert auf das, was die Ausstellerinnen und Aussteller zu bieten hatten. „Zeitweise war kein Durchkommen im Veranstaltungszelt und die Parkplätze wurden knapp“, sagt Jens Diefenbach stolz. Er und seine Kollegen im Vorstand des Gewerbekreises zogen ein durchweg positives Fazit und waren höchst erfreut, dass 6 neue Mitglieder im Zuge der Aktivitäten der letzten Monate inzwischen gewonnen werden konnten. Sie bedanken sich ausdrücklich bei allen Ausstellern, Besuchern, Mitwirkenden am Rahmenprogramm und Helfern für die geleistet Unterstützung und das Engagement. Besonders hervorgehoben wurde im Rahmen einer Nachbesprechung zur Gewerbeschau der persönliche Einsatz von Gerd Anton und Harald Diefenbach. Egal ob Plakatierung, Zeltauf- und Abbau oder Koordinierungsfragen, die beiden seien - neben vielen anderen - ganz besonders präsent und immer greifbar gewesen.

Dichtes Gedränge in den Fluren. „Zeitweise war kein Durchkommen“, meinte Jens Diefenbach, Kfz-Sachverständiger in Aarbergen-Michelbach und 1. Vorsitzender des Gewerbekreises

Viel Lob und den besonderen Dank des GKA-Vorsitzenden Jens Diefenbach erhielten die Mitwirkenden am Rahmenprogramm. Egal ob auf der Bühne im Zelt oder bei Feuerwehr und DRK im Freigelände, die Darbietungen seien allesamt hochkarätig gewesen und seien vom Publikum begeistert angenommen worden.

Die Feuerwehr Aarbergen leistete gemeinsam mit dem DRK hervorragende Arbeit und hat sehr zum Gelingen unserer Gewerbeausstellung beigetragen.

Großartiges Rahmenprogramm auf der Bühne im Ausstellungszelt. Hier der Auftritt des No Ma'm Clubs.

#GewerbeausstellungAarbergen #GewerbeschauAarbergen

Recent Posts